2011-12-31

Merlyn - Size does matter!


Vor Ewigkeiten hatte ich in einem US-Forum den Plan des Merlyns gefunden und ihn auf meinem neuen (gebrauchten) Plotter ausgedruckt. Da lag er nun. 4 Meter DIN-A0 plan, der sehr interessant war, aber nie gebaut wurde.
Als ich neulich mein Arbeitszimmer aufgeräumt habe (zumindestens versucht habe...) ist mir der Plan wieder in die Hände gefallen. Der erste Gedanke war: "Da können die Kinder was schönes drauf malen ...". Gerade als ich meiner Jüngsten das riesen Malblatt offerierte, kam jedoch die spontane Idee "Ach, bau doch mal den Merlyn..."

Gesagt getan, so wurde erst einmal alles vermessen und in das CAD übertragen, schließlich will ich ja ein schönes Puzzle haben:




Nachdem die ersten Rippen fertig aus der Fräse kamen, ging es schnell mit den riesigen Tragflächen voran:


ACHTUNG: Amelie hat nur die Flügelenden in der Hand!!!



Weiter geht es nun mit dem Rumpf. Er ist komplett aus 3mm Pappel gefräst. Da er über 2m lang ist, musste er aus mehreren Puzzeteilen zusammengebaut werden:


Dreiecksleisten drauf...


.. und dann die Spanten in die Aussparungen einkleben:


die zweite Rumpfhälfte wird verleimt:



Die Tragflächen sind schon sehr weit (und riesig!)


Anpassen der Flächen an den Rumpf. Der Größenvergleich mit dem viva von www.FlyWood.de



Weiter geht es mit den Leitwerken und der Aufhängung des Pendelhöhenleitwerkes. Diese ist aus 2mm CFK gefräst und über 4 und 5mm Messingröhrchen gelagert. Die Anlenkung verschwindet anschließend im Rumpf.

Da die HLW steckbar ausgelegt sind, werden auf 5mm Röhrchen zunächst je eine Stellschraube gelötet:




Diese wird in einen Sandwitch aus zwei 5mm Platten verklebt. Die Platten haben an den entsprechenden Stellen eine Nut gefräst:


So sieht dann die Wippe aus:


Die Höhenleitwerke sind als Stäbchenkonstruktion aufgebaut:


Das Seitenleitwerk wird nun zusammen mit der Anlenkung im Rumpf verklebt. Der Rücken besteht aus einem 15mm weichem Balsabrett



Der Rohbau steht! Was für eine Menge Holz....
Der Pekip Keller meiner Frau ist mit dem Modell voll ausgefüllt. Seht selbst:


Die Haube wurde aus 6 Lagen 15mm Balsa gefräst und mit Permagrit in Form gebracht:



Es fehlen noch die Bremsklappen, die ich aus 10x50mm Endleisten schneide. Die Servos sind schon an der Wirkstelle


Zum Vergleich das Modell mit meinen beiden Models:



Nun kam der Gang zur Waage:


Nach vielen Recherchen habe ich endlich ein passendes Mittelstück samt Spinner bei Helmut Meyer gefunden (HaEm@kabelmail.de):



So, der Rumpf wurde nun schön verschliffen.
Nachdem ich einen Abend mich mit den Bremsklappen rumgeschlagen habe, habe ich einfach kurzerhand entschieden, dass elektrische Klappen von Staufenbiel doch viel schöner sind ....



Das sagen andere User dazu

arno lison schrieb am 2015-12-01:
Sehr interessanter Bericht mit schöneen Bildern. Ich wäre an einem Frästeilesatz interessiert! MfG arno
Atzwanger Martin schrieb am 2015-11-15:
Hallo Jens! Schönes Design der Homepage! Gibts eigentlich vom Merlyn einen Frästeilesatz - hätte Interesse daran! Schöne Grüße aus Österreich! BG Martin (bisher nur ein "Gritter-Pilot")
Reinhold Protze schrieb am 2013-02-18:
Hallo, gibt es diesen Plan noch in einem Forum (wenn ja in welchem) um sich mal damit zu beschäftigen? Oder darf der Plan auch weitergereicht werden? Gruß pro
Michael Kautz schrieb am 2012-07-09:
Hallo, tolles Modell u.super Bericht. Bin auf der Suche nach einem Bausatz des Merlyn. Der komplette Bausatz aus USA ist jedoch z. Zt. lt. Hersteller nicht lieferbar. Schade. Wenn Du bessere Infos hast, bitte melden. Fliegt der Vogel schon u. stellst Du Bilder/Film ins Netz? Freue mich auf Deine Antwort.Gruß Michael
Peter Zeh schrieb am 2011-11-23:
Hallo, schöner Holzsegler. Sehr interessant! Verkaufst du einen Bauteil-Fräs-Satz? Vielleicht lohnt sich das für Dich wenn mehrere anfragen? Grüße Peter Zeh

Kommentar hinterlassen

Name Email Code:

Code Text

Absenden

Wie wäre es mit...

Einige zufällige Berichte von meiner Webseite Nachbau der Sequoia mit Video
2016-01-24

Nachbau der Sequoia mit Video

Nachbau der Sequoia mit Video

Mein Sender- und Ladekoffer
2007-07-18

Mein Sender- und Ladekoffer

Bald geht es ab in den Urlaub. Rechtzeitig habe ich mir einen Koffer für meinen Sender und das Ladegerät gebaut.

Eine Scale Fokker E.III im Maßstab 1:6
2009-03-01

Eine Scale Fokker E.III im Maßstab 1:6

Mein erstes "Scale" Project. Da bei uns in der Nähe eine Fokker E.III rumhängt (1:1) kann ich mir da schöne Anregungen holen...