2009-01-18

Bausatz gritter!


Der Gritter! ist eine Nuri mit ca. 1700mm Spannweite, den ich nun schon seit ca. drei Jahren immer wieder einmal plane. Als Vorlage dient eine Studie von Johannes W. Leinauer (der leider viel zu früh verstarb) die allerdings nie wirklich umgesetzt wurde:



Ich hatte nun schon das Modell mehrfach im CAD gezeichnet und immer wieder verworfen. Da meine Baukünste aber auch CAD Kenntnisse im Laufe der Jahre zunahmen, steht nun endlich eine finale Version auf dem Bildschirm. Sie ist in etlichen Punkten von der Studie abgeändert, offentsichtlichster Unterschied ist der Motor, den ich als Flachlandflieger unbedingt brauche.

Zunächst der Entwurf im CAD (Rundungen sind nicht gezeichnet):


Begonnen habe ich mit dem Rumpf in altgewohnter www.FlyWood.de Bauweise:

Auf die Rumpfhäften kommen 10x10mm Balsadreikantleisten. Die Kabinenhaube wird mit den Rumpfseitenteilen NICHT verklebt.



Die Leisten werden dort, wo später die Haube ausgeschnitten wird, mit Stecknadeln perforiert:

Die Nylonmuttern werden in die Verdrehsicherung eingeklebt und auf die Flächenauflage geklebt:



Nun kommt der Hauptspant und die Flächenauflage in die Schlitze der Seitenteile. Alles paßt dank CNC perfekt:







Der Motorspant wird mit entsprechenden Seitenzug eingeklebt:


Boden und Deckel sind auch alle CNC gefräst und passen perfekt:



Die Flosse besteht aus zwei Teilen und wird in die passende Aussparung verklebt:






Der Rumpf ist nach einen Abend fertig und wartet nun auf das Verschleifen:




Weiter geht es mit den Tragflächen. Die Rippen werden auf ein 8mm Kohlerohr aufgefädelt und mit meinem "Rippenkamm" ausgerichtet. Mit einem Tropfen Sekundenkleber werden sie verklebt. Wichtig ist, daß die Rippen Rechtwinkelig zu dem Holm ausgerichtet sind.





Als Endleiste kommt ein 1.5mm dicker und 50mm tiefer Balsastreifen an die Rippenenden:


Die Nasenleiste wirde aus einem 5mm Buchendübel erstellt:


Bevor die untere Endleiste mit Sekundenkleber verklebt wird, wird ein 2mm dicker Restestreifen untergelegt, damit die S-Form des Profils ermöglicht wird:


Die obere Beplankung der Enleiste wird mit Holzleim verklebt. In der Mitte des Brettchens wird mittels eines Alu-Profils und ein paar Gewichten ein leichter Druck aufgebracht (S-Schlag!)



Die Stellen, an denen später die Schrauben durchgebohrt werden, erhalten eine Verstärkung aus Balsaresten:






Die Messinghülsen werden mit einem Gemisch aus 5-Minuten-Epoxy und Baumwollflocken großzügig mit dem Kohleholm verklebt:


Aus diesen Teilen enstehen in der Zwischenzeit die Winglets:





Die Querruder werden mit einem scharfen Messer ausgeschnitten und verkastet:



Dir Ruder selber werden ca. 3mm gekürzt und schräg angeschlissen um sie anschließend auch zu verkasten:




So, der Rohbaus steht nun. Was fehlt ist eine ausgiebige Schleiforgie...



Es geht weiter. Nach der kleinen Schleiforgie mit Permagritt Schleifstein und scharfem Balsahobel ist der Rumpf kreisrund geworden:





Die Haube wurde mit einem scharfen Cuttermessser rausgetrennt. Was nun noch fehlt ist mein Kabinenhaubenverschluss:


Einen Abend bei ein paar Gläschen Wein und die Tragflächen sind schön bunt geworden. Sowohl Ruder als auch die Winglets werden später mit transparenten Tesafilm angeklebt.







Die Servos wurden, nachdem zuerst die Unterseite bebügelt wurde, mit 5-Minuten Epoxy eingeklebt.



Habe fertig!
Die Ruder sind nun mit Tesefilm anschaniert, die Winglets ebenfalls. Dem Erstflug steht nichts mehr im Wege. Das Abfluggewicht mit 2S-1000 Lipo beträgt genau 550g, d.h. eine Flächenbelastung (ohne Winglets) von 18g/dm2 beträgt. Sollte klappen, oder?

Anbei ein paar Fotos im winterlichen Garten. Zum Größenvergleich ein paar Fotos von der Viva!









Flugvideo vom gritter!




Bausatz bestellen für 99.00 €

Ein vollständiger Bausatz von dem Modell kann über das Auftragsformular bestellt werden. Nachdem der Auftrags angenommen wurde, bekommst Du eine Auftragsbestätigung. Als Bezahlverfahren nutze ich Vorkasse oder PayPal.

Bausatz bestellen

Das sagen andere User dazu

Danzl Robert schrieb am 2016-08-07:
Hallo Jens, der Gritter gefällt mir sehr gut und ist wie es ausschaut ein eher gemütlicher Flieger. Da ich selbst eher noch nicht der Profipilot bin wäre dies für mich gut. Ist der Bau des Gritter auch für einen wie mich als Anfänger den geeignet ??? Bitte um kurze Antwort per Mail MfG Robert
Bruno Eichler schrieb am 2009-01-19:
Lieber Jens, habe mich verliebt....in den Gritter. Einfach traumhaft. Kannst mich auch schon mal vormerken! MfG Bruno
Uwe Granzow schrieb am 2009-01-17:
Bin sehr gespannt auf das Modell!
Ludger Klegraf schrieb am 2008-12-21:
Hallo Jens, ebenfalls mein Lob für das Modell. Ist sicherlich etwas für einen meinen nächsten Urlaube in Fiss. Am Gewicht läßt sich bestimmt noch etwas sparen. So wie ich gesehen habe, bist du mit den Klebstoffen sehr "großzügig" umgegangen. Da lassen sich bestimmt noch ein paar Gramm von den 550gr einsparen. Wann ist ein Preis für das Modell zu erfahren? MfG Ludger
Frank Redewitz schrieb am 2008-11-29:
Hi Jens, bin schon sehr gespannt auf den Bausatz. Deine Viva fliegt klasse! Suche nun noch etwas für die Termik. Wann gibt es den Bausatz? Kannst mich schon einmal vormerken. Frank

Kommentar hinterlassen

Name Email Code:

Code Text

Absenden

Wie wäre es mit...

Einige zufällige Berichte von meiner Webseite Nachbau vom gritter
2009-04-24

Nachbau vom gritter

Ein Nachbau mit Fotos vom Modell gritter von Christian O. aus Schortens

Entwicklung und Bau eines Horten Nurflüglers
2009-05-14

Entwicklung und Bau eines Horten Nurflüglers

Nachdem ich per Zufall die IG-Horten.de gefunden hatte und dort nett aufgenommen wurde, habe ich mich mal ein wenig mit der Entwicklung einer Horen beschäftigt.

HAI reloaded
2008-07-24

HAI reloaded

Nachdem ich meinen ersten HAI ein "bisschen" geerdet habe, habe ich entschlossen auf meiner neuen Fräsen einen neuen, gepimpten HAI zu fräsen.